Rosmarin-Kartoffeln mit Bacon und Knoblauchbrötchen

Gepostet am 19. Oktober 2014 von

Zutaten für 2 Personen

Ofenkartoffeln

# 4 große Kartoffeln
# 4 Scheiben Bacon
# 1 Knoblauchzehe
# Olivenöl
# Salz, Pfeffer, Rosmarin
# 10 Physalis

Knoblauchbrötchen

# 5 Knoblauchzehen
# 4 Sonntagsbrötchen
# 120g Butter
# Salz, Petersilie

Da die Kartoffeln länger brauchen als die Brötchen, fangen wir auch damit an. ;) Also zuerst Kartoffeln schälen, dann waschen und vierteln. In einer Schale zusammen mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin vermengen. Den Knoblauch pressen und dann ebenfalls dazu geben. Auf einem Blech verteilen, dann den Bacon über den Kartoffeln verteilen. Für 25 Minuten im Ofen bei 200°C backen.

In der Zwischenzeit die Sonntagsbrötchen öffnen und mit dem Messer einschneiden. Butter in einem Topf erhitzen, den Knoblauch dazu geben und salzen. Sobald die Butter geschmolzen ist die Brötchen damit beträufeln. Die obere Seite mit Petersilie würzen und nach ca 10 Minuten in den Ofen.

Die Physalis schälen und waschen, dann halbieren. Sobald Brötchen und Kartoffeln fertig sind, alles auf einem großen Brett anrichten. Nochmals mit Petersilie bestreuen, die Physalis über den Kartoffelspalten verteilen, und dann ist das Essen auch schon fertig. :)

Insgesamt sehr einfach in der Vorbereitung, aber enorm lecker! Dazu passt auch wunderbar meine superspecial Aioli. Möchtet ihr das Rezept dazu haben? :)

Bis bald! Und guten Appetit! ♥

2 Comments // Alle Beiträge von anzeigen

Comments

  1. Montsie sagt:

    Das sieht total lecker aus, obwohl ich erst dachte da wären auch Spiegeleier. Aber nachdem ich die Physalis in der Zutatenliste entdeckt habe…. alles klar. Noch mal genau hinschauen :-) Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren. Und also ….ich hätte gern das Rezept für deine superspecia Aioli, vllt hast du auch ein schönes Rezept für eine vegeratische Quiche ? Vorzugsweise mit Spinat ? Liebe Grüße und mach weiter so !

    1. Jen Jen sagt:

      Da dein Sohn mir das Rezept vermittelt hat, kennst du die Aioli bestimmt schon. :)

      Wegen der Quiche guck ich mal, was ich leckeres zaubere und sag dir gerne dann bescheid!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *